no comments

Natürliches Raumspray selber machen – so einfach geht’s!

Es gibt viele Gründe, warum du dein Raumspray selber machen solltest.
Zum einen ist es wesentlich kostengünstiger. Zum anderen kannst du die Zusammensetzung ganz auf deine Bedürfnisse und Wünsche abstimmen. Denn bei der Herstellung von Raumspray sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst es ganz einfach nach deinen Lieblingsdüften, aber auch zu einem ganz bestimmten Zweck kreieren.
Warum natürliches Raumspray selber machen eine gute Idee ist, welche Vorteile es hat und welche Möglichkeiten der Zusammenstellung es gibt, erfährst du hier.

Das selbst gemachte Raumspray und warum es eine gute Idee ist

Sicher hast du auch schon festgestellt: Düfte haben Assoziationskräfte. Sie wecken Erinnerungen und beeinflussen unsere Stimmung. Das hat sich auch die Industrie zunutze gemacht und dabei oft aggressive oder teilweise gefährliche Chemikalien verarbeitet. Die Inhaltsstoffe einiger Raumsprays oder Lufterfrischer sind ein lebendiges Beispiel dafür. Diese teilweise giftigen Bestandteile wie bspw. Bemzol, Formaldehyd oder Styrol können heftige Allergien auslösen oder sogar schwere Krankheiten verursachen.

Wenn du dein Raumspray mit ätherischen Ölen selber herstellst, erhältst du ein natürliches, chemiefreies Endprodukt – und das ganz nach deinem persönlichen Geschmack.

Ätherische Öle riechen nicht nur angenehm, sondern haben zudem noch antibakterielle, antivirale oder antimykotische Eigenschaften – ein weiterer großer Vorteil für die Gesundheit.

Und falls du eine tolle Geschenkidee brauchst – selbst gemachte Raumsprays eignen sich hervorragend dafür.

Ein eigenes Raumspray herstellen

Einen Lufterfrischer mit ätherischen Ölen kannst du mit nur wenigen Zutaten herstellen.

Du brauchst nichts weiter als eine kleine Sprühflasche sowie 100ml destilliertes Wasser, 40ml Alkohol mit mindestens 40% (bspw. Wodka) oder Franzbranntwein und 30 Tropfen ätherisches Öl nach deiner persönlichen Wahl. Die Menge des ätherischen Öls ist nur ein Richtwert. Für einen intensiveren Duft kannst du natürlich auch mehr davon verwenden.

Zuerst gibst du den Alkohol und das ätherische Öl in die Sprühflasche. Schwenke die Flasche ein wenig, damit sich die beiden Stoffe verbinden. Anschließend kannst du das Wasser zugeben, die Sprühflasche verschließen und vor jedem Gebrauch gut schütteln.

Eine weitere Möglichkeit, ein Raumspray ohne Alkohol herzustellen, ist die folgende: Zu 150ml destilliertem Wasser gibst du einen Esslöffel Backpulver oder Natron und 10 Tropfen ätherisches Öl. Zuerst solltest du das Backpulver (bzw. Natron) mit dem ätherischen Öl vermischen, anschließend mit Wasser auffüllen und so lange rühren, bis sich alles gelöst hat. Nun kannst du die Mixtur in eine Sprühflasche füllen.

Einen Desinfektionsreiniger selber machen

Sogar einen Desinfektionsreiniger kannst du selbst herstellen. Dafür brauchst du 300ml destilliertes Wasser, 3-4 Esslöffel Essig und 12 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl. Die Mischung solltest du gut schütteln, bevor du sie benutzt.

Gegen Bakterien eignen sich beispielsweise ätherische Öle aus Nelke, Zypresse, Limette, Oregano, Rosmarin, Salbei oder Lavendel.

Eukalyptus, Zitrone. Thymian, Salbei oder Sandelholz sind antimykotische ätherische Öle.

Welche ätherischen Öle gegen Viren wirken, findest du weiter unten in der letzten Tabelle.

Welche ätherischen Öle sich wofür eignen

Ätherische Öle haben mehr zu bieten als einen fantastischen natürlichen Duft. Dank ihrer Inhaltsstoffe kannst du sie auch zu einem bestimmten Zweck verwenden. Schau mal, wie du ätherische Öle gezielt für deine Gesundheit einsetzen kannst:

Happy Spray für gute Laune
Römische KamilleZitroneOrangeYlang YlangRose
LavendelRömische KamilleZitroneOrangeYlang YlangRose
Schöne Träume Spray
SandelholzPfefferminzeLavendelZedernholzBergamotteMelisse
SandelholzPfefferminzeLavendelZederBergamotteMelisse
Angst weg Spray
MuskatellersalbeiNeroliZitroneKamilleRoseLavendel
MuskatellersalbeiNeroliZitroneKamilleRoseLavendel
Anti Viren Spray
ZimtNelkenEukalyptusLavendelOreganoThymian
ZimtNelkenEukalyptusLavendelOreganoThymian

Die Vorteile

Selbst gemachte Raumsprays mit ätherischen Ölen sind pure Natur. Deshalb verbindest du damit nicht nur den einzigartigen Duft, sondern auch die gesundheitlichen Vorteile.

Im Gegensatz zu gekauften Lufterfrischern kennst du die Inhaltsstoffe und kannst sicher sein, dass du keine krankmachenden Chemikalien in der Luft versprühst.

Durch die einfachen Zutaten sind sie um einiges kostengünstiger.

Fazit

Es gibt viele Gründe, warum es sich lohnt, Raumspray einfach selber zu machen. Zum einen kannst du genau entscheiden, welche Inhaltsstoffe in deinem Spray enthalten sein sollen. Zum anderen ist es einfacher und billiger, als du denkst. Ein selbst gemachtes Raumspray ist zudem eine tolle Geschenkidee für Freunde und Familie.

Natürlich lassen sich mit ätherischen Ölen auch eigene Kreationen entwickeln. Ein paar Vorschläge für solche Mixturen findest du hier.

Mit diesem Beitrag konnte ich dir hoffentlich Anregungen geben, deine Zimmer auf natürliche Art zu „beduften“ oder auch ein kostengünstiges und chemiefreies Reinigungsmittel herzustellen.

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss

War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply