Einfach und effektiv: Raumspray selber machen mit ätherischen Ölen

In unserer hektischen Welt sehnen wir uns oft nach einem Zufluchtsort, einem Raum, in dem wir uns entspannen und revitalisieren können. Was wäre, wenn du diesen Ort mit einem einzigartigen Duft bereichern könntest, der genau deinem Geschmack entspricht? Mit der Magie ätherischer Öle ist das möglich! „Raumspray selber machen“ ist nicht nur ein Trend, sondern auch eine Kunst, die es ermöglicht, die Atmosphäre deines Zuhauses oder Arbeitsplatzes individuell zu gestalten. Komm mit und entdecke, wie du ein Raumspray selber machen kannst, das nicht nur fantastisch duftet, sondern auch ökologisch verträglich ist. Lass dich von den unendlichen Möglichkeiten inspirieren!

Natürlich und chemiefrei: Raumspray selber machen

Sicher hast du auch schon festgestellt, dass Düfte Erinnerungen wecken und unsere Stimmung beeinflussen können. Diese Tatsache hat sich auch die Industrie zunutze gemacht. Leider werden bei diesen Duftkreationen mitunter aggressive oder teilweise gefährliche Chemikalien – wie beispielsweise Benzol, Formaldehyd oder Styrol – verarbeitet, die Allergien auslösen und sogar schwere Krankheiten verursachen können. Ein Raumspray selber machen mit ätherischen Ölen ist dagegen eine natürliche, chemiefreie Option, die du zudem nach deinen persönlichen Vorlieben kreieren kannst. Es duftet nicht nur angenehm, sondern hat zudem noch spezielle gesundheitsfördernde Eigenschaften.



Raumspray selber machen in Rekordzeit: Eine Blitzanleitung

Für einen Raumduft mit ätherischen Ölen brauchst du nur wenige Zutaten: eine kleine Sprühflasche sowie 100ml destilliertes Wasser, 40ml Alkohol mit mindestens 40% (bspw. Wodka) oder Franzbranntwein und 30 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl.

Gib zuerst den Alkohol und das ätherische Öl in die Sprühflasche. Schwenke die Flasche ein wenig, damit sich die beiden Stoffe verbinden. Anschließend kannst du das Wasser zugeben, die Sprühflasche verschließen und vor jedem Gebrauch gut schütteln.

Raumspray selber machen ohne Alkohol

Falls du dein Raumspray ohne Alkohol herstellen möchtest. kannst du das folgende Rezept nutzen:
Zu 150ml destilliertem Wasser gibst du einen Esslöffel Backpulver oder Natron und 10 Tropfen ätherisches Öl. Zuerst solltest du das Backpulver (bzw. Natron) mit dem ätherischen Öl und wenig Wasser vermischen und anschließend das restliche Wasser auffüllen. Rühre so lange, bis sich alles gut aufgelöst hat. Nun kannst du die Mixtur in eine Sprühflasche füllen und verwenden. Vor jedem Gebrauch gut schütteln!

Tipp: Die Mengenangabe des ätherischen Öls ist nur ein Richtwert. Für einen intensiveren Duft kannst du natürlich auch mehr davon verwenden. Weiter unten findest du, welche ätherischen Öle sich für welchen Verwendungszweck eignen.

Raumspray selber machen ohne Alkohol

Einen Desinfektionsreiniger selber machen

Brauchst du einen Desinfektionsreiniger? Dann spare das Geld vom Kauf, denn du kannst ihn mit wenigen Zutaten selber herstellen. Alles, was du brauchst, sind 300ml destilliertes Wasser, 3-4 Esslöffel Essig und 12 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl. Die Mischung solltest du vor jeder Nutzung gut schütteln.

Für einen Desinfektionsreiniger eignet Teebaumöl besonders, denn es wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch antiviral, antiseptisch und antimykotisch. Auch die ätherischen Öle aus Nelke, Zypresse, Limette, Oregano, Rosmarin, Salbei oder Lavendel kannst du dafür nutzen.




Raumspray selber machen: Welche ätherischen Öle eignen sich wofür?

Ätherische Öle haben weit mehr zu bieten als ihren fantastischen, natürlichen Duft. Wenn du dein Raumspray selber machen willst, findest du hier eine kleine Auswahl an ätherischen Ölen mit ihrem möglichen Verwendungszweck:

  • Lavendelöl eignet sich besonders gut für’s Schlafzimmer, weil es beruhigend auf die Seele wirkt und Stress lindert.
  • Jasmin Öl hat eine ausgleichende Wirkung und eignet sich gut für den Wohnbereich.
  • Ylang Ylang ist ebenfalls für den Wohnbereich geeignet und kann dich nach einem stressigen Tag zur Ruhe kommen lassen. Es beruhigt die Nerven, kann Stress und Angst entgegenwirken.
  • Ein Raumspray mit ätherischen Eukalyptusöl kann dir bei einer Erkältung sowie bei Gelenk- und Muskelschmerzen helfen.
Raumspray selber machen mit ätherischem Eukalyptusöl
  • Hast du Kopfschmerzen oder Probleme mit den Atemwegen? Dann kann ein Raumduft mit Pfefferminzöl nützlich sein.
  • Für ein selbst gemachtes Desinfektionsspray ist Teebaumöl ideal.
  • Fichtennadelöl wird wegen seiner beruhigenden und erdenden Wirkung geschätzt. Es kann helfen, Stress abzubauen, die Atmung zu erleichtern und ein Gefühl der Ruhe und Entspannung zu fördern. Das Öl kann als natürlicher Insektenschutz dienen und bestimmte Schädlinge fernhalten.
  • Raumspray selber machen für Weihnachten: Dafür eignen sich die ätherischen Öle von Zimt, Orange, Tanne oder Fichte, Nelke, Weihrauch, Myrrhe, Sternanis, Vanille und Kardamom.
    Wenn’s schnell gehen soll: Auf die oben angegebene Menge (100ml destilliertes Wasser + 40ml Alkohol bzw.150ml destilliertem Wasser + einen Esslöffel Backpulver oder Natron) fügst du 10 Tropfen Orangenöl, 5 Tropfen Zimtöl, 5 Tropfen Tannen- oder Fichtennadelöl und 3 Tropfen Nelkenöl zu. Vor jedem Gebrauch gut schütteln. Das Raumspray sollte in einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt und innerhalb von 1-2 Monaten verbraucht werden.

Unabhängig von deinem persönlichen Lieblingsaroma kannst du auch einen Raumduft selber machen und ihn zu einem bestimmten Zweck mischen:

Happy Spray für gute Laune
LavenderRömische KamilleZitroneOrangeYlang YlangRose
LavendelRömische KamilleZitroneOrangeYlang YlangRose
Schöne Träume Spray
SandelholzPfefferminzeLavendelZedernholzBergamotteMelisse
SandelholzPfefferminzeLavendelZederBergamotteMelisse




Angst weg Spray
MuskatellersalbeiNeroliZitroneKamilleRoseLavendel
MuskatellersalbeiNeroliZitroneKamilleRoseLavendel
Anti Viren Spray
ZimtNelkenEukalyptusLavendelOreganoThymian
ZimtNelkenEukalyptusLavendelOreganoThymian

Natürlich lassen sich mit ätherischen Ölen auch eigene Kreationen entwickeln. Ein paar Vorschläge für Mixturen findest du hier.



Gedanken zum Schluss

Wenn du einen Raumspray selber machen möchtest, öffnest du dir die Tür zu einer Welt voller natürlicher Aromen und individueller Kreativität. Ätherische Öle bieten dir eine Palette von Düften, die von belebend bis beruhigend reicht und ermöglichen es dir, genau die Atmosphäre zu schaffen, die du dir wünschst. Dabei verzichtest du auf künstliche Zusätze und Chemikalien, die in vielen handelsüblichen Produkten enthalten sind.

Das Besondere daran, den Raumduft selber zu machen, ist, dass du nicht nur deinen eigenen Sinn für Duft ausdrücken, sondern auch ein gesünderes Umfeld für dich und deine Liebsten schaffen kannst. Und ganz nebenbei: Ein selbstgemachter Raumduft ist auch ein wunderbares, persönliches Geschenk für Freunde und Familie. Probier es aus und entdecke die Freude und die Vorteile, die im Selbermachen liegen!

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss

Besuche mich doch auch mal auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert