Schöne Haut muss kein Traum bleiben

Warum ist es so schwer, gesunde und makellose Haut zu haben? Und wie viel haben wir schon ausprobiert, um diesem Ziel näher zu kommen?
Wenn du schon unzählige teure oder auch weniger teure Mittelchen erfolglos getestet hast, solltest du hier weiterlesen. Denn diese natürlichen Tipps können dir ohne immense Kosten und mit natürlichen Zutaten zu gesunder und schöner Haut verhelfen.
Schöne Haut muss kein Traum bleiben.

Bist du müde, gestresst. traurig oder verliebt? Die Haut sagt mehr über dich aus, als du denkst.
Als unser größtes und wichtigstes Organ hat sie sowieso eine Extraportion Pflege verdient. Und weil wir uns (zu oft) über das Aussehen definieren wollen und auch leider müssen, helfen ein paar Tipps und Tricks zu einer strahlenden, gesunden Haut und damit auch zu mehr Selbstbewusstsein.

Natürliche Beautytipps für gesunde und schöne Haut

Als ob trockene oder ölige Haut, Pigmentflecken und Mitesser nicht genug der Plage wären, hast du vielleicht auch noch Mischhaut. Und die ist in der Tat nicht einfach zu pflegen.
Wenn du die Tipps befolgst, muss schöne Haut kein Traum bleiben. Du hältst sowohl Hautunreinheiten als auch deine Akne in Schach und kannst deine natürliche Schönheit vervollkommnen. Du brauchst weder viel Zeit noch Unmengen an Geld dafür.

Frau in der Natur mit gesunder Haut

Die goldene Regel für natürliche und gesunde Haut

Die Haut muss sich über Nacht erholen und atmen können. Deshalb solltest du deine Haut immer! vom Make up und den den Schmutzresten des Tages befreien. Falls du gerade keinen Gesichtsreiniger zu Hand hast, kannst du etwas Olivenöl oder Mandelöl auf ein Wattepad geben und damit das Gesicht kreisend reinigen.

Die abgestorbenen Hautzellen müssen weg, um der gesunden Haut Platz zu machen. Ein bis zweimal pro Woche – aber nicht mehr – solltest du ein natürliches Peeling anwenden. Dazu einfach eine Paste aus gemahlenen Walnüssen, ein wenig Honig und Joghurt anrühren. Die Walnuss wirkt sowohl entzündungshemmend als auch antibakteriell. Zudem beweisen unzählige Studien die Wirkung von Walnüssen als hervorragendes Antioxidant.
Joghurt ist ein wahres Multitalent für die Schönheit. Er kann die Haut beruhigen, die Poren verfeinern sowie Mitessern den Kampf ansagen.
Der Honig verdankt seine antibakterielle und wundheilende Wirkung einer fantastischen Kombination aus Vitaminen, MIneralstoffen und Enzymen.

Der passende Sonnenschutz

Um deine Haut vor den schädlichen UVA und UVB Strahlen zu bewahren, brauchst du einen Sonnenschutz.
Obwohl es natürlich theoretisch möglich ist, ein Öl wie Jojoba-, Sesam- oder Kokosöl zu verwenden, reichen die berechneten LIchtschutzfaktoren (LSF) der bisher getesteten Öle nicht aus. Kokosöl hat beispielsweise nur einen LSF von 7- 8 und Sesamöl kommt gerade mal auf einen LSF von 1 – 2. (1).

Für einen sicheren Sonnenschutz ist es offensichtlich besser, ein Naturprodukt in der Apotheke zu kaufen. Weil dieser sowohl vom Hauttyp als auch von der Jahreszeit abhängig ist, solltest du dich beraten lassen. Ein Sonnenschutz ist auch an bewölkten Tagen wichtig, denn die Wolken können die UV-Strahlung nicht abhalten.

Beachte auch, dass er „nichr komedogen“ sein sollte, damit er die Poren nicht verstopft.

Die richtige Ernährung für Traumhaut

Schon der griechische Arzt und Philosoph Hippokrates wußte um die Bedeutung der Nahrung für die Gesundheit. Sicher ist dir sein Zitat „Lass deine Nahrung Medizin und deine Medizin Nahrung sein“ gut bekannt.

Damit schöne Haut kein Traum bleiben muss, solltest du darauf achten, was du auf dem Teller hast.
Ein gutes „Hautfutter“ sind vor allem die Nährstoffe von grünem Gemüse und frischen Früchten. Kohl, Brokkoli oder Spinat, aber auch Heidelbeeren oder Erdbeeren sind ideale Helfer für die Hautgesundheit.

Auch eine zuckerarme Ernährung hilft dir entscheidend dabei, Unreinheiten loszuwerden und eine strahlende Haut zu bekommen. Wissenschaftler fanden beispielsweise heraus, dass Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index (bspw. Weißmehlprodukte oder Süßigkeiten) einen starken Anstieg des Blutzuckerspiegels zur Folge haben und die Akne verschlimmern können.

Zuviel Salz oder frittierte Lebensmittel schaden deiner Haut ebenfalls. Nutze statt Salz lieber Gewürze wie beispielsweise Thymian, Oregano oder Basilikum.

Eine Frau schlafend im Bett

Ausreichend Schlaf

Ein zu kurzer Schlaf oder Stress steht dir – im wahrsten Sinne des Wortes – ins Gesicht geschrieben.
Versuche, die Zeit zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr für deinen „Schönheitsschlaf“ zu nutzen. Falls dir das Einschlafen schwer fallen sollte, tropfe etwas Lavendelöl auf dein Kopfkissen. Das wirkt beruhigend und entspannend und hilft tatsächlich dabei, besser zu schlafen.

Vor dem Schlafen solltest du eine Feuchtigkeitscreme auf das gereinigte Gesicht auftragen. So ist die Haut während der nächtlichen Regenerationsphase gut versorgt.

Eine sanfte Gesichtsmassage mit einem deinem Hauttyp entsprechenden Öl (Senföl, Mandelöl, Kokosöl) vor dem Schlafengehen kann über Nacht wahre Wunder bewirken.

Flüssigkeit für die Haut

Bekommt die Haut zu wenig Flüssigkeit, wird das Gewebe weniger durchblutet und die Haut verliert an Elastizität. Trockenheit und Falten sind die Folge. Deshalb solltest du täglich mindestrens 1,5 Liter trinken – am besten Mineralwasser.

Rosenwasser – Geheimtipp zur Erfrischung und Pflege

Rosenwasser spendet der Haut auf natürliche Weise Feuchtigkeit und lässt Augenschwellungen abklingen.
Es hält den pH-Wert der Haut im Gleichgewicht, erfrischt dich und schenkt dir dazu noch einen tollen Duft.

Ein Pickel im Anmarsch?

Spürst du die Entstehung eines Pickels? Säubere den Bereich mit Rosenwasser und lege einen Teebeutel mit grünem Tee für 10-15 MInuten darauf.

Falls du eine Brille trägst…

Das Gestell einer Brille oder Sonnenbrille solltest du regelmäßig reinigen, damit die Poren um Augen und Nase nicht verstopfen.

Zeit für dich selbst

Ein sehr wichtiger Punkt zu schöner Haut: Vermeide so weit wie möglich Stress. Entspanne dich bei beruhigender Musik, mache Atemübungen oder meditiere für mindestens eine halbe Stunde. So kannst du Ärger und Druck abbauen und bringst Körper und Geist in Einklang. Deine Haut wird es dir danken.

Gesichtsübungen für eine schöne und faltenfreie Haut

Nur fünf MInuten pro Tag reichen aus, um deine Gesichtsmuskeln zu stärken. Hier findest du die Anleitung für eine japanische Gesichtsmassage:
https://www.youtube.com/watch?v=qHD0nLmELPI

Lächeln macht unglaublich viel aus

Ein Lächeln ist das Schönste, was du dir und anderen Menschen schenken kannst. Lächle, so oft es geht. Mit einem Lächeln kannst du deine Mitmenschen verzaubern und du siehst dadurch um Jahre jünger aus.

Fazit

Für natürliche und schöne Haut geht kein Weg an einer gesunden Lebensweise vorbei.

Achte vor allem darauf, dass du deine Haut nicht „überpflegst“, denn auch dadurch kann die Haut gestresst werden. Hautprobleme. die du eigentlich vermeiden bzw. lösen willst, wären die Folge.

Falls du etwas Besonderes oder Ungewohntes an deiner Haut bemerkst, ist der Gang zum Dermatologen unausweichlich. Eine Selbstdiagnose ist keinesfalls zu empfehlen.

Baue Stress ab und nimm dir Zeit für dich. Das bedeutet auch Entspannung für deine Haut.

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss

War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply