Die besten Hausmittel für eine gute Durchblutung

Braucht man wirklich ein teures Detox-Präparat, um das Blut von Giftstoffen zu befreien?
Tatsächlich gibt es drei Organe, die diese Aufgabe im Körper hervorragend erfüllen: die Leber, die Nieren und die Lunge.
Unsere wichtigste Aufgabe ist es also, dafür zu sorgen, dass diese drei Organe perfekt arbeiten können.
Deshalb findest du hier die besten Hausmittel für eine gute Durchblutung. Schau mal!

Welche Rolle spielt das Blut?

Das Blut hat eine besonders wichtige Aufgabe im Körper. Deshalb ist es notwendig, dass es frei von Giftstoffen ist und ungehindert fließen kann. Schließlich sollen Lunge und Organe gut mit Sauerstoff versorgt werden und Abfallprodukte wie beispielsweise Kohlendioxid von den Organen weg transportiert werden können. Auch die wichtigen Nährstoffe aus der Nahrung gelangen über das Blut in die verschiedenen Organe.

Unser Blut hat zudem eine bedeutende Schutzfunktion. Die enthaltenen weißen Blutkörperchen können unter anderem schädliche Mikroorganismen bekämpfen.

Und nicht zuletzt wird auch der pH-Wert und die Temperatur im Körper über das Blut reguliert.

Organe, die Giftstoffe aus dem Körper leiten

Unser Körper hat ein ausgeklügeltes System, welches sich um die Entgiftung kümmert und Schadstoffe über das Blut aus dem Körper entfernt.

Die Leber ist beispielsweise in der Lage, schädliche Substanzen wie Alkohol oder Schwermetalle zu filtern, in unschädliche Substanzen umzuwandeln und aus dem Körper zu transportieren.

Auch die Nieren haben die Aufgabe, Abfallstoffe und schädliche Substanzen aus dem Blut zu filtern. Diese werden dann über den Urin ausgeschieden.

Die Lunge unterstützt die Blutreinigung, indem sie schädliche Stoffe über die Atemluft nach außen befördert.

Natürliche Möglichkeiten, das Blut von Giftstoffen zu befreien

Aus ganz unterschiedlichen Gründen wenden sich Immer mehr Menschen natürlichen Vorbeugungs- und Heilmethoden zu. Deshalb wundert es nicht, dass natürliche Mittel auch bei der Blutgesundheit eine immer größere Rolle spielen.

Apfelessig-Natron-Gesundheitsdrink

Dieses Getränk hilft, den Säure-Basen-Haushalt im Körper auszugleichen und das Blut sowie das Körpergewebe von Giftstoffen zu befreien.

Gib 1 Esslöffel Apfelessig und 1/2 Teelöffel Natron in ein leeres Glas (wundere dich nicht, dass es schäumt, denn es entsteht eine chemische Reaktion). Warte, bis sich die Mischung beruhigt hat und fülle das Glas mit lauwarmem Wasser auf. Die Mixtur kannst du zweimal täglich trinken.

Sie hilft, den Säure-Basen-Haushalt im Körper auszugleichen und das Blut sowie das Körpergewebe von Giftstoffen zu befreien.
Bei Bluthochdruck oder Vorerkrankungen solltest du vorab medizinischen Rat einholen!

Wasser

Es ist bekannt als ein natürliches Entgiftungsmittel und bringt den Stoffwechsel in Schwung. Wasser bewirkt, dass durch Urinieren Schadstoffe aus dem Körper geleitet werden. Mineralien und Vitamine werden besser zu den einzelnen Organen transportiert.

Kurkuma

Goldgelb und einzigartig in der Wirkung ist Kurkuma nicht nur ein Gewürz, sondern ein großartiges Heilmittel. Das im Kurkuma enthaltene Kurkumin unterstützt die Leber optimal. Es kann nicht nur das Blut reinigen, sondern auch Entzündungen im Körper bekämpfen. Für eine gute Wirkung sollte Kurkuma immer mit Pfeffer kombiniert werden. Wie du Kurkuma für deine Gesundheit nutzen kannst, findest du hier.

Indisches Basilikum Tulsi Tee

Indisches Basilikum (Tulsi)

Das „heilige Basilikum“ wie Tulsi auch genannt wird, hat eine ausgezeichnete Wirkung zur Blutreinigung. Schadstoffe und Gifte werden über den Urin aus dem Körper entfernt. Basilikumblätter können roh den Speisen oder Salaten zugefügt werden.
Aus Basilikumblättern kann zudem ein Tee zubereitet werden. Dazu kannst du einfach einige Blätter in eine Tasse geben und mit heißem Wasser aufgießen.

Zitronen

Der von Natur aus saure Zitronensaft kann den pH-Wert im Körper regulieren. Das ist wichtig, weil Krankheitserreger im basischen Milieu nicht überleben können. Zudem wirkt er unterstützend, damit Giftstoffe aus dem Blut entfernt werden.

Wenn du täglich morgens vor dem Frühstück den Saft einer halben Zitrone in ein Glas mit warmem Wasser gibst, kannst du deinem Körper helfen, Schadstoffe loszuwerden.

Heidelbeeren

Die blaue Farbe verdanken Heidelbeeren den so genannten Anthocyanen.
In einer Studie konnte gezeigt werden, dass ein Getränk aus wilden Heidelbeeren einen positiven Einfluss sowohl auf die Regulierung des Blutdrucks als auch auf die Blutgefäße hat (1).

Rote Beete

Seit Jahrhunderten ist Rote Beete dafür bekannt, blutbildend zu wirken. Eisen und Folsäure sorgen dafür, dass rote Blutkörperchen gebildet werden. Sie sind wichtig, damit Sauerstoff von der Lunge zu den Organen transportiert werden kann.

Die enthaltenen Nitrate werden im Körper umgewandelt und sorgen für eine Erweiterung der Blutgefäße und damit für eine Blutdrucksenkung.

Brokkoli

Dieses Gemüse ist eines der gesündesten Gemüse, denn er ist vollgepackt mit den Mineralstoffen Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen – aber auch mit Vitaminen wie Provitamin A, Vitamin C, B-Vitaminen und Folsäure.

Ein besonders wichtiger Inhaltsstoff ist das Senföl Sulforaphan. Es unterstützt die schnelle Ausscheidung von Schadstoffen und kann daher wirksam zur Entgiftung beitragen.

Kaffee

Das Trinken von Kaffee scheint nützlich für die Gesundheit zu sein. In einer Meta-Analyse von 9 Langzeitstudien fanden Wissenschaftler heraus, dass „zwei zusätzliche Tassen Kaffee pro Tag das Risiko einer Zirrhose um 44 Prozent senken und das Risiko, an Zirrhose zu sterben, fast halbieren können“ (2).

Knoblauch

Nicht jeder kann sich mit dem Geruch oder Geschmack von Knoblauch anfreunden. Dennoch verleiht er bestimmten Gericht einen besonders würzigen Geschmack. Die kleinen Zehen haben aber auch eine enormes Kraft zur Gesunderhaltung. Neben den entzündungshemmenden Eigenschaften können sie dabei helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. 
Weil hohe Cholesterin- und Blutdruckwerte die Niere schädigen und zu schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen können, ist es sicher eine gute Idee, Knoblauch in der Küche zu verwenden.

Grüner Tee

In einer bestimmten Konzentration ist Grüner Tee nachweislich sehr gesund. Studien zeigen, dass das Trinken von grünem Tee die Gesundheit der Leber erhalten oder verbessern kann. Fettablagerungen in der Leber sollen dank Grünem Tee reduziert werden können.

Grüntee-Extrakte sollten dagegen nicht verwendet werden, da sie unter Umständen das Gegenteil bewirken und die Leber schädigen können.

Petersilie

Petersilie enthält einen hohen Anteil des Spurenelements Mangan. Dieses Gewürz unterstützt die Entgiftung und trägt zum Schutz der Leber bei.

Gesunder Drink für ein gesundes Leben

Fazit

Entgiftungspräparate zu kaufen, ist nicht unbedingt notwendig. Das körpereigene Entgiftungssystem funktioniert bei gesunden Menschen hervorragend. Mit einer gesunden Ernährung, genügend Wasser und den hier zusammengestellten Tipps können Leber und Nieren ihre Arbeit perfekt erledigen und für eine gute Durchblutung sorgen.

Es kann jedoch auch Probleme mit deiner Leber oder deinen Nieren geben, die nicht über die Ernährung oder durch Hausmittel gelöst werden können. Falls du bereits eine Leber- oder Nierenerkrankung hast oder unsicher bezüglich der Diagnose bist, solltest du zuerst mit deinem Arzt oder Heilpraktiker darüber sprechen.

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss











Quellen:









War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.