no comments

Bananen: Erstaunlich, was sie alles können

Zugegeben: Bananen findet nicht jeder lecker. Und doch sind sie nicht nur besonders gesund, sondern auch äußerst vielseitig. Schau mal, was Bananen alles können!

Wohl kaum ein Obst ist so günstig und gleichzeitig so wertvoll für die Gesundheit. Bananen enthalten viele essentielle Nährstoffe, lösliche Ballaststoffe und – nicht zu vergessen – wichtige Antioxidatien.

Wusstest du, dass eine reife Banane nur 112 Kalorien und 0% Fett hat? Dabei deckt sie beispielsweise den Tagesbedarf an Vitamin C zu 12%, an Kupfer zu 11% und an Kalium zu 10%. Grüne Bananen sind besonders ballaststoffreich und haben zudem einen besonders hohen Kaliumanteil, was wichtig für einen normalen Blutdruck und für die Herzgesundheit ist.

Was die gesunden Inhaltsstoffe bewirken können

Du wirst erstaunt, sein, was Bananen für deine Gesundheit tun können:

Den Blutzuckerspiegel verbessern

Obwohl Bananen mit 29g einen verhältnismäßig hohen Kohlenhydratanteil haben, verursachen sie keinen größeren Anstieg des Blutzuckers.

Unreife, also grüne Bananen, enthalten so genannte „resistente“ Stärke, die vom Körper nicht verdaut wird. Gerade diese Stärke ist besonders nützlich für die „guten“ Darmbakterien. Zudem sorgen unreife Bananen für ein Sättigungsgefühl und einen konstanten Blutzuckerspiegel. Allerdings sind sie nicht besonders süß und wirken leicht pelzig im Mund.

Für Diabetiker kann eine größere Menge Bananen jedoch problematisch werden.

Für eine gute Verdauung sorgen

Ballaststoffe sind dafür bekannt, dass sie für eine gute Verdauung sorgen. Indem die Banane verdaut wird, lösen sich die Ballaststoffe (etwa 3g pro Banane) in Flüssigkeit auf und bilden ein Gel.

Grüne Bananen fungieren – wie schon oben beschrieben – wie ein Präbiotikum. Sie bilden im Dickdarm die Nahrung für die „guten“ Darmbakterien.

Darüber hinaus kann der lösliche Ballaststoff Pektin Verstopfung vorbeugen und einen Schutz vor Dickdarmkrebs bilden. Allerdings konnte das bisher nur im Labor nachgewiesen werden, weshalb hier noch weitere Forschung am Menschen nötig ist.

Beim Abnehmen helfen

Obwohl es keine Studien gibt, die Bananen direkt auf ihre Fähigkeiten zur Gewichtsabnahme untersucht haben, deuten die Inhaltsstoffe auf diese Fähigkeit hin.

Mit gerade 112 Kalorien wirkt die Banane sättigend und ist zudem noch besonders nährstoffreich.

Weil Bananen zwar einen hohen Ballaststoff-, aber nur einen geringen Proteingehalt haben, ist für den Hunger zwischendurch eine Kombination aus einer in Scheiben geschnittenen Banane mit griechischem Joghurt ideal.

Die Ballaststoffe Pektin und die so genannte „resistente Stärke“ (die sich besonders in unreifen Bananen befindet) unterstützen die Regulierung des Sättigungsgefühls durch eine langsamere Entleerung des Magens.

Dein Herz gesund erhalten

Sicher weißt du, dass Kalium ein Mineral ist, welches einen großen Einfluss auf einen normalen Blutdruck und ein gesundes Herz hat. Eine einzige Banane kann bereits 10% des Tagesbedarfs an Kalium decken.

Forscher haben bei Tierstudien herausgefunden, dass ein ausreichender Konsum an kaliumhaltigen Lebensmitteln das Risiko für Herzerkränkungen um mehr als ein Viertel senken kann.

Auch das in der Banane enthaltene Magnesium erfüllt lebenswichtige Funktionen im Körper.
Neben dem Einfluss auf das Zusammenspiel zwischen Nerven- und Muskelzellen ist Magnesium wichtig für die Herzgesundheit. Ein Mangel an Magnesium im Körper wird mit höherem Blutdruck und einem steigenden Risiko für Herzerkrankungen in Verbindung gebracht.

Eine mittlere Banane kann bereits 8% des Tagesbedarfs an Magnesium decken.

Als Antioxidant vor freien Radikalen schützen

Bananen enthalten – wie Obst und Gemüse generell – Antioxidantien. Flavoniode und Amine in Bananen sind besonders wirksam, um Zellschäden durch freie Radikale abzuwehren.

Zur Nierengesundheit beitragen

Kalium ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff und eines der wichtigsten Elektrolyte im Körper. Es ist notwendig für eine gesunde Nierenfunktion. Eine mittlere Banane deckt den Tagesbedarf an Kalium zu 10% und unterstützt somit die Gesunderhaltung der Nieren.

Falls du jedoch eine Nierenerkrankung hast, solltest du zu viel Kalium vermeiden. Sprich in diesem Fall vorab unbedingt mit deinem Arzt.

Bananen mit einer Gesichtsmaske in Glasbehälter und Pinsel

Bananen für Haut und Haare

Vielleicht hast du bisher noch nicht von den Vorteilen dieser Südfrucht als natürliches Pflegeprodukt gehört. Wenn du noch nie eine Bananenmaske hergestellt hast, um deine Haut zu verschönern oder deine Haare zu pflegen, solltest du dieses günstige Hausmittel ausprobieren. Wichtig ist, dass du Bio-Bananen verwendest.

Die Vorteile und die Anwendung einer Gesichtsmaske mit einer zerdrückten Banane

Die Inhaltsstoffe, die diese bemerkenswerten Ergebnisse liefern, könnten zum einen die mit dem Silikon verwandte Kieselsäure sein. Sie soll sie die Kollagenproduktion erhöhen. Zum anderen sorgen wohl Proteine und weitere Vitamine – wie Vitamin B6 und C – sowie Kalium für eine gute Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit.

Die in hoher Zahl enthaltenen Antioxidantien könnten – so wird vermutet – die Haut vor Schäden durch freie Radikale schützen.

Leider gibt es für die Wirksamkeit keine wissenschaftlichen Belege. Die Nutzer schwören jedoch auf die besondere Wirkung von Bananen für die Haut.

Je nach deinem Hautproblem kannst du mit einer zerdrückten Bio-Banane und den folgenden Zutaten eine Gesichtsmaske herstellen:

Akne, Aknenarben und Hyperpigmentierung

Eine reife, zerdrückte Bio-Banane mit Honig kombiniert, soll gut gegen Akne, Narben und Hyperpigmentierung helfen.

Wenn du dunkle Narben hast, kannst du etwas Zitronen- oder Orangensaft zugeben, um sie aufzuhellen.

Kurkuma als Pulver kannst du zugeben, um dunkle Flecken auf der Haut zu reduzieren und die Haut insgesamt aufzuhellen.

Gesichtsmaske bei trockener Haut

Joghurt als weitere Zutat zu einer zerdrückten Banane soll besonders wirksam sein, wenn du trockene Haut hast. Der zugegebene Joghurt beruhigt die Haut und gibt ihr zudem Feuchtigkeit.

Maske mit Bananen bei fettiger Haut

Wenn du die zerdrückte Banane mit etwas Heilerde mischst, können verstopfte Poren gereinigt und das überschüssige Öl aufgesaugt werden.

Um die Bananenmaske herzustellen, vermischst du die gewünschten Zutaten in einer Schüssel gut. Gib noch ein wenig Wasser zu, falls die Konsistenz zu dick ist.

Alle Haare sollten aus dem Gesicht gekämmt sein, damit sie nicht verkleben können.

Nun kannst du die Maske auf das gereinigte, trockene Gesicht in einer gleichmäßigen Schicht auftragen.

Nach 10-15 Minuten kannst du die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen, das Gesicht vorsichtig trockentupfen und mit einer Feuchtigkeitscreme vesorgen.

Die Prozedur kannst du 2-3 mal wöchentlich – zusammen mit deiner normalen Hautpflege – wiederholen.

Bananenschalen nutzen

Bananenschalen von Bio-Bananen musst du nicht unbedingt wegwerfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sie für die Haut- und Haarpflege zu nutzen. Trotz fehlender wissenschaftlicher Belege sind die Befürworter dieser Methode von den Ergebnissen begeistert.

Bananenschale für die Haut

Wenn du dein Gesicht mit einer Bananenschale abreibst, sollen Falten reduziert werden. Die Haut soll mit Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig aufgehellt werden können.

Durch Auflegen von Stücken einer Bananenschale auf die Augen sollen Schwellungen reduziert werden können.

Bananenschale auf Aknenarben zu reiben, soll sie weniger sichtbar machen und allmählich verblassen lassen.

Bei Psoriasis sollen Bananenschalen helfen, den Juckreiz zu lindern und die Heilung zu fördern. .

Durch ein Stück Bananenschale, die über Nacht auf die Haut aufgeklebt wird, sollen Warzen entfernt werden können.

Obwohl die Ergebnisse bisher wissenschaftlich nicht nachgewiesen wurden, gibt es einige interessante Studien zu den Inhaltsstoffen (1).

Bananenschale für die Haare

Für glänzendes, weiches Haar kannst du deiner Haarmaske eine Bananenschale zufügen. Möglicherweise sind die enthaltenen Antioxidantien der Schlüssel zu gesundem und kräftigem Haar. Und so funktioniert’s:

Schneide die Schale zunächst klein und gib sie in einem Topf zusammen mit einer Tasse Wasser. Das Gemisch lasse etwa 10 Minuten kochen. Danach sollte nur noch wenig Wasser im Topf vorhanden sein. Nach dem Abkühlen kannst du die Schale fein pürieren und entweder pur oder als Mischung – beispielsweise mit Joghurt – auf den feuchten Haaren anwenden.

Wichtiger Hinweis: Obwohl selten, können auch Bananen eine allergische Reaktion hervorrufen. Falls du bekannte Allergien – zum Beispiel eine Pollenallergie – hast, solltest du auf diese Gesichtsmasken verzichten.
Wenn du feststellst, dass deine Haut nach dem Auftragen juckt, sich rötet oder anschwillt, können das Zeichen einer allergischen Reaktion sein. In diesem Fall solltest du die Maske sofort abnehmen und im Notfall sofort einen Hautarzt aufsuchen.
Um diesen Reaktionen vorzubeugen, ist es sicherer, wenn du vorab an einer kleinen Stelle am inneren Arm einen Allergietest machst.

Die Zähne mit Bananenschale gesund erhalten

Das Bananenschalen eine antibakterielle Wirkung haben, konnte bereits nachgewiesen werden. In einer Studie aus dem Jahr 2015 konnten die Forscher zeigen, dass sie auch gegen die Bakterien, welche Gingivitis und Parodontitis verursachen, wirksam sind. Obwohl die Studie nicht direkt an Zähnen durchfgeführt wurde, nutzen Naturheilkundler Bananenschalen für gesunde Zähne und intaktes Zahnfleisch. Das Einreiben von Zähnen und Zahnfleisch mit Bananenschale soll die Zahngesundheit verbessern.

Dank Bananenschalen soll es sogar möglich sein, die Zähne aufzuhellen. Erste Ergebnisse sollen sogar schon nach einer Woche sichtbar sein.

Was Bananenschalen sonst noch können

Drückt man eine Bananenschale auf einen Insektenstich, soll der Juckreiz gemildert werden können.

Bei Kopfschmerzen soll eine gefrorene Bananenschale auf der Stirn oder im Nacken den Schmerz vertreiben.

Falls du einen Splitter im Finger hast, soll eine Bananenschale den Splitter nach oben ziehen. Dazu kannst du die Schale für eine Viertelstunde auf den Splitter legen.

Bananenstaude wächst an einem Baum

Fazit

Bananen sind eine der praktischsten und gesündesten Zwischenmahlzeiten. Dank der enthaltenen Ballaststoffe und Antioxidantien unterstützen sie nicht nur die Verdauung, sondern helfen beim Abnehmen, sorgen für eine gute Herzgesundheit und schützen vor Zellschädigung durch freie Radikale.

Bananen als Gesichtsmaske angewendet, können für eine gesunde Haut sorgen und sollen dabei sogar Falten und Narben mildern können. Auch Bananenschalen sollen sehr wirksam zur Hautpflege bei Hautproblemen sowie für Haare und Zähne sein.

BItte beachte den wichtigen Hinweis zu Allergien!

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss

Quellen:

(1) Healthline I 11 Evidence-Based Health Benefits of Bananas I Nachzulesen unter diesem Link

(2) Healthline I Can a Banana Face Mask Help the Health of Your Skin I Nachzulesen unter diesem Link

War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply