Kamille: Kleiner Schatz mit kostbaren Inhaltsstoffen

Kamille ist eine Naturmedizin, die seit Tausenden von Jahren genutzt wird. Schon in den Kräuterbüchern des Mittelalters finden sich zahlreiche Möglichkeiten, das Heilkraut anzuwenden.
Wissenschaftler bestätigen in Studien die Wirksamkeit von Kamille bei den unterschiedlichsten gesundheitlichen Problemen, so dass sie in keiner Natur-Hausapotheke fehlen sollte.
Die kostbaren Inhaltsstoffe – so fanden Forscher heraus – stecken in den kleinen, gelb-weißen Blütenköpfchen.
Das in der Kamille enthaltene ätherische Öl hat sowohl antibakterielle als auch krampflösende Eigenschaften.
Daneben leisten unter anderem so genannte Cumarine und Flavonoide ganze Arbeit bei der Heilung von Wunden.
Kamille: Kleiner Schatz mit kostbaren Inhaltsstoffen – und so kannst du sie anwenden:

Kamille als Einschlafhilfe

Dank dem Inhaltsstoff Apigenin zeigt Kamille in Tierversuchen eine beruhigende und entspannende Wirkung. Ein Kamillentee ist also das ideale Getränk, wenn du schnell und gut schlafen willst. Obwohl die Wirkung über Generationen überliefert wurde, fehlen bisher leider ausreichend wissenschaftliche Nachweise.

Eine Kamillen Milch herstellen (Kamille Latte)

Kamillenblüten (frisch oder getrocknet) lassen sich auch mit Milch zubereiten. Auf eine Tasse heiße Milch gibst du einen gehäuften Esslöffel Kamillenblüten. Lass das Gemisch 5 Minuten ziehen und seihe die Milch durch ein Sieb. Noch warm trinken!

Magen-Darm-Probleme lindern

Kamillentee

Als echtes Allround-Talent hilft ein warmer Kamillentee – am besten dreimal täglich – bei Magen-Darm-Problemen wie Koliken, Übelkeit und Durchfall. Für einen guten Tee brauchst du einen Esslöffel Kamillemblüten (frisch oder getrocknet) auf eine größere Tasse. Übergieße die Blüten mit heißem Wasser und lasse den Tee 5-10 Minuten ziehen. Danach abseihen und warm trinken.

Erkältungen und Halsschmerzen mit Kamille kurieren

Erkältungen und Halsschmerzen kannst du schnell lindern, wenn du mit einem Kamillentee (siehe oben) gurgelst.

Kamillenwein

Probiere doch auch mal einen Kamillenwein zur Linderung deiner Erkältungssymptome. Gib eine gute Handvoll Blüten in ein Glasgefäß und gieße eine Flasche Weißwein dazu. Nach zwei bis drei Tagen kannst du die Mischung durch ein feines Sieb gießen. Dreimal täglich 4cl (ein Schnapsgläschen voll) sollte die Symptome schnell vertreiben.

Zahnfleischentzündungen oder Mundfisteln heilen

Auch Fisteln im Mund oder Probleme mit dem Zahnfleisch können mittels einer Spülung mit Kamillentee gelindert werden.




Kamille: Kleiner Schatz mit kostbaren Inhaltsstoffen bei Hautproblemen

Kamillen Salbe selber machen

Hautprobleme lassen sich gut mit einer selbst gemachten Kamillen-Salbe behandeln. Du brauchst dazu nichts weiter als eine Handvoll frische oder getrocknete Blüten, 100ml Kokosöl, Jojobaöl oder gutes Sonnenblumenöl und 10g Bienenwachs. Die Zubereitung ist ganz einfach: Gib die Blüten in das Öl und erwärme die Mischung. Vorsicht! Nicht zu heiß werden lassen, um die guten Inhaltsstoffe nicht zu zerstören. Ziehe den Topf vom Herd und lass die Mischung erkalten. Nun seihst du das Öl ab und erwärmst es nochmals mt dem Bienenwachs. Wenn sich das BIenenwachs volständig gelöst hat, unter Rühren abkühlen lassen und anschließend in kleine Gläschen oder Tiegel mit Deckel füllen.

Ein Kamillen Dampfbad gegen Erkältung, Pickel und Akne

Ein Dampfbad mit Kamillenmblüten wirkt optimal bei Erkältung und gegen unreine Haut.
Dazu nimmst du einen gehäuften Esslöffel Kamillenblüten und überbrühst sie mit einem Liter kochendem Wasser.
Lass die Mischung 2-3 Minuten ausdampfen. Jetzt nimmst du ein größeres Handtuch, deckst es dir über den Kopf und hältst dein Gesicht über die Schüssel. Nach 5-10 Minuten – je nachdem, wie lange du es aushalten kannst – kannst du das Handtuch abnehmen, dein Gesicht trockentupfen und mit einer Creme versorgen.

Ein Kamillen Fussbad zur Entfernung von Hornhaut

Ein Fußbad mit Kamille ist nicht nur schnell zubereitet, sondern sehr entspannend und kann wahre Wunder für deine Füße bewirken. Dazu kannst du zwei große Handvoll frische oder trockene Blüten in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Lass das Kamillenwasser abkühlen, bis es eine angenehme Temperatur erreicht hat. Nach 15 Minuten Fußbad kannst du deine Füße kurz abduschen und gut eincremen.

Weil das Fußbad beruhigt und entspannt, solltest du es abends machen. So hast du zudem gleich eine perfekte Einschlafhilfe.

Kamille als Haarkur

Wusstest du, dass du mit Kamillenblüten eine Haarkur herstellen kannst? Allerdings ist sie auf Grund des aufhellenden Effekts nur für blonde Haare geeignet.

Eine Kamillen Haarkur einfach herstellen

Dazu nimmst du einen Esslöffel möglichst frische Kamillemblüten, 2 Esslöffel Heilerde und 1 Teelöffel flüssiges Kokosöl. Gib zu der Mischung nur so viel warmes Wasser dazu, dass eine geschmeidige Paste entsteht. Die Mischung nach dem Haarewaschen auftragen und für 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend gut ausspülen.

Heilerde ist im Übrigen ebenfalls ein echtes Multitalent. Wenn du mehr zur Anwendung von Heilerde wissen möchtest, dann schau doch mal in diesen Beitrag.

Fazit

Kamille ist ein wahrer Alleskönner. Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen zur Anwendung dieses besonderen Heilkrauts geben. Wichtig ist, dass du – sofern du Kamille nicht selbst im Garten ziehen kannst – Bio-Qualität kaufst.

Kamille gilt im Allgemeinen als sicher in der Anwendung. Falls du Vorerkrankungen hast, Medikamente einnimmst, schwanger bist oder stillst, solltest du vorab mit dem Arzt sprechen. Beachte bitte auch meinen Haftungsausschluss.

Zum Weiterlesen: Einen interessanten Beitrag zu Kamille findest du auch hier.

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!




War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply