no comments

Nach der indischen Heillehre gesund abnehmen

Sicher gibst du mir recht: Es gibt so unendlich viele Diäten und jede verspricht, die einzig Wahre zu sein. Das macht eine Entscheidung nicht einfach. Falls du schon alles Mögliche ausprobiert hast und langsam resignierst, solltest du hier weiterlesen. Denn hier findest du einfache, natürliche und wirkungsvolle Möglichkeiten, wie du nach der indischen Heillehre gesund abnehmen kannst.

Die Erklärungen für Gewichtsprobleme in der indischen Heillehre

Ayurveda oder – frei übersetzt – das Wissen vom Leben ist eine etwa 5000 Jahre alte indische Heillehre. Danach gibt es drei Doshas oder menschliche Veranlagungs-Typen, die sich sowohl auf die äußere als auch auf die innere Gesundheit auswirken. Sie nennen sich Vata Dosha, Pitta Dosha und Kapha Dosha.
Weil jedes Dosha für bestimmte Eigenschaften oder Bereiche des Körpers zuständig ist, sind auch alle drei Typen in jedem Menschen vorhanden. Allerdings ist stets eines der drei Doshas mehr ausgeprägt als die anderen beiden.
Nach der ayurvedischen Heilkunde ist bei Menschen mit starken Gewichtsproblemen ein Ungleichgewicht im Kapha Dosha vorhanden.

Der Kapha – Typ

Kapha steht für die Elemente Erde und Wasser.
Der Kapha – Typ ist ein eher gemütlicher, beständiger und geerdeter Vertreter, den man nicht aus der Ruhe bringen kann. Kurzum: Kapha – Typen sind Menschen, mit denen man sich gerne umgibt. Sie bieten uns den Augleich zu dem unruhigen und gestressten Leben, welches durch Vata und Pitta bestimmt wird.
Leider haben Kapha – Typen einen relativ trägen Stoffwechsel und neigen daher von Natur aus ein wenig zum Übergewicht.

Die Zeit des Kapha ist der Frühling – die beste Gelegenheit also, das Kapha Dosha ins Gleichgewicht zu bringen. So kannst du nach der indischen Heillehre gesund abnehmen.

Woran merke ich ein Ungleichgewicht bei Kapha Dosha?

Probleme mit der Verdauung, Müdigkeit, blasse Haut, eine Neigung zu depressiven Verstimmungen sowie die leidigen übermäßigen Pfunde können darauf hinweisen, dass das Kapha Dosha dominiert.

Das Problem: Unsere Ernährung kann das Ungleichgewicht zusätzlich verstärken und dabei die Beschwerden verschlimmern.
Schweres, übermäßiges Essen, Milchprodukte aller Art, Eier, Süßspeisen und Kuchen, zuviel Salz sowie fettes Fleisch und Wurst können sich bei einem ohnehin schon vorhandenen Ungleichgewicht im Kapha äußerst negativ bemerkbar machen. Stress und ein Mangel an Bewegung tun ihr Übriges.

Wie du Kapha Dosha ins Gleichgewicht bringen kannst


Maximal drei kleinere Mahlzeiten am Tag – und nichts zwischendurch

Das ist wichtig, um das so genannte „Feuer der Verdauung“ zu entzünden und den Stoffwechsel anzukurbeln. Gesunde und gut verdauliche Mahlzeiten sind dabei besonders wichtig. Nimm dir Zeit zum Essen und sorge für eine ruhige Atmosphäre.

Die letzte Mahlzeit möglichst vor 19.00 Uhr

Eine leichte Mahlzeit vor 19.00 Uhr hilft dem Körper bei der nächtlichen Entgiftung. Suppen und Salate sind gut geeignet, um einen ordnungsgemä0en Ablauf zu sichern.

Äpfel und Pfirsiche

Probiere eine Diät, die Kapha beruhigen kann

Warme, leicht verdauliche und frisch zubereitete Speisen sind hierfür am besten geeignet. Sie sollten pikant – scharf mit wenig Salz und eher mit Kräutern gewürzt sein. Pfeffer und Chili eignen sich hier auch besonders gut.
Wichtig! Du solltest nur dann essen, wenn du wirklich hungrig bist.

Nach der indischen Heillehre solltest du bein einem dominierenden Kapha weniger Wurzel- und mehr Blattgemüse essen. Besonders gut geeignet
sind auch Früchte wie Äpfel, Pfirsiche oder Cranberries.

Auf dieser Webseite findest du eine komplette Liste mit den besten Lebensmitteln für alle drei Lebens – Typen.

Wissenschaftler weisen in einer kleineren Studie den Zusammenhang zwischen der Ayurveda Therapie, Yoga und einer Gewichtreduktion nach.

Starte langsam mit Bewegung – mindestens an zwei Tagen pro Woche und am besten morgens

Gehen, Radfahren, Walken, Schwimmen oder Yoga – das sind Möglichkeiten, wie du deinen Stoffwechsel schon am Morgen in Gang bringen kannst.

Achte dabei auf das richtige Verhältnis zwischen Bewegung und Ruhezeiten. Gehe es gemütlich an und überstürze nichts.

Kaltes und feuchtes Wetter sind nichts für dich, wenn du ein übermäßig ausgeprägtes Kapha Dosha hast.

Trinke viel

Beginne den Tag mit einem Ingwerwasser. Zwei Scheiben Ingwer kannst du ein wenig zerdrücken und mit Wasser aufgießen. Auch die Zugabe von Kräutern oder dem selbst hergestellten Ingwer – Zitronen – Sirup zum Wasser ist optimal.
Tee oder Infused Water über den Tag verteilt getrunken, kann helfen, Kapha Dosha ins Gleichgewicht zu bringen und dich beim Abnehmen zu unterstützen.

Sorge für einen guten Schlaf

Es ist kein Geheimnis und wissenschaftlich bewiesen, dass schlechter oder zu wenig Schlaf eine Gewichtszunahme begünstigt. Nach der indischen Ajurveda liegt die beste Zeit für guten Schlaf zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr.
Übrigens: Auch zu viel Schlaf wirkt sich negativ auf das Kapha Dosha aus.

Woran merke ich, dass Kapha Dosha ausgeglichen ist?

Kapha Dosha ist ausgeglichen, wenn du dich sowohl körperlich fit und vital fühlst als auch seelisch im Einklang mit dir bist. Vielleicht klappt das nicht sofort und du brauchst ein wenig Geduld. Aber die zahlt sich aus.

Fazit

Übergewicht hängt nach der traditionellen indischen Heillehre damit zusammen, dass sich eines der Lebens-Dogmen – das Kapha Dosha – im Ungleichgewicht befindet. Durch eine entsprechende Lebensweise kannst du diese mangelnde Balance wieder ausgleichen.

Wenn du nach der indischen Heillehre gesund abnehmen willst, ist das vielleicht zunächst eine Umstellung für dich und kostet ein wenig Mühe. Der Erfolg stellt sich auch nicht von heute auf morgen ein. Aber: Es wird funktionieren und du wirst Woche für Woche spüren, dass es dir sowohl körperlich als auch seelisch besser geht. Und das ist doch die Mühe wert, denke ich.

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss

War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply