no comments

Milde Entgiftung: Detox über die Füße?

Das Entgiften über so genannte Detox-Pflaster entstammt ursprünglich den alternativen Heilmethoden.
Seit Generationen wird es dort als ein Weg genutzt, um Schadstoffe aus dem Körper zu leiten. Inzwischen ist es auch hierzulande eine äußerst populäre Methode geworden, um den Körper von unerwünschten Stoffen zu befreien.
Milde Entgiftung: Detox über die Füße – Kann das funktionieren?

Was ist Foot-Detox?

Nach den Verfechtern dieser Methode soll es möglich sein, Schadstoffe über die Füße auszuleiten. Und nicht nur das. Eine Entgiftung über die Füße soll zudem den pH-Wert des Körpers ausgleichen, Stress abbauen und das Immunsystem stärken können.

Wissenschaftlich gesehen gibt es tatsächlich keinerlei Nachweise darüber, dass eine Entgiftung über die Füße überhaupt möglich ist. Der Grund: Eine Ausleitung von Schadstoffen könne ausschließlich über Organe wie Darm, Nieren oder Leber ausgeleitet werden. Zudem ermögliche es die natürliche Hautbarriere nicht,, Giftstoffe von innen nach außen zu transportieren.

Der Ausgangspunkt dieser Heilmethode findet sich in der Traditionellen Chinesischen Medizin – genauer gesagt, in der Entdeckung der Verbindung zwischen den Fußreflexzonen und den Körperorganen.
Danach befinden sich die Reflexzonen der Ausscheidungsorgane (beispielsweise Nieren, Leber oder Galle) mittig auf der Fußsohle.

So genannte Entgiftungspads, die an dieser Stelle aufgeklebt werden und über Nacht dort verbleiben, sollen eine Entgiftung der Organe über die Haut bewirken können.

Allen, die trotz fehlender wissenschaftlicher Evidenz Vertrauen in die jahrhundertealten natürlichen Heilkräfte haben, ist dieser Beitrag gewidmet.

So funktioniert das Entgiften über die Füße

Die Prozedur ist eigentlich ganz einfach: Nach dem Duschen (alternativ geht auch ein Fußbad) sind die Poren der Haut geöffnet und somit in der Lage, Wirkstoffe recht gut aufzunehmen. Nun kannst du ein vorbereitetes DIY Detox-Pflaster mittig auf der Fußsohle auflegen und befestigen.

Lasse es über Nacht einwirken. Am Morgen kannst du das Pflaster entfernen und die Füße gut reinigen.

Gemischte Kräuter für Detox Pads

Ein Detox-Pflaster selber herstellen

Zur Herstellung brauchst du passende Mullpads (Mullkompressen) und quadratische Pflaster in der Größe der Fusssohle zum Befestigen.

Für Entgiftungspflaster kannst du Heilkräuter und Mineralien nutzen, die das Ausleiten von Schadstoffen aus dem Körper unterstützen.

Heilerde ist beispielsweise ein mineralreiches Pulver und nachweislich in der Lage, Giftstoffe zu binden. Für ein Detox-Pad kannst du Heilerde mit einer kleinen Menge (möglichst warmen) Wasser vermischen, sodass eine Paste entsteht.

Zu den Heilkräutern, die eine entgiftende Wirkung haben, zählen beispielsweise Brennnessel, Löwenzahn, Taubnesseln, Mariendisteln oder Ringelblumen.

Frische Kräuter kannst du in einem Mörser zu einem Brei verarbeiten. Falls du auf getrocknete Heilkräuter zurückgreifen willst oder jahreszeitenbedingt musst, kannst du sie mit ganz wenig Oliven- oder Distelöl zu einer Paste vermischen.

Hast du dich für eine Mischung entschieden, gibst du jeweils etwa 2 Teelöffel davon auf zwei Mullpads. Diese werden jetzt auf die beiden Fusssohlen gelegt und mittels dem Pflaster befestigt.

Auch bestimmte Gemüsesorten unterstützen die Entgiftung. Staudensellerie und Kohl gehören beispielsweise dazu. Wenn du Staudensellerie nutzen willst, könntest du eine Selleriestange pürieren.
Falls du dich für Weißkohl entscheidest, nutzt du zwei der inneren Blätter, die du vorsichtig walkst, damit sie etwas mürbe werden. Die Blätter brauchst du nun nur noch in die passende Größe zu falten, auf die Fußsohle zu legen und mit dem Pflaster zu befestigen.

Fazit

Grundsätzlich ist unser Körper recht gut in der Lage, Schadstoffe selbständig auszuleiten. Mitunter kann die Menge an Giftstoffen, die durch die Umwelt, durch Ernährung oder durch Medikamenteneinnahme in unseren Körper gelangt, zu groß werden. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, den Organismus bei der Ausleitung von Giftstoffen zu unterstützen.

Die Entgiftung über die Füße hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin und wird dort auch entsprechend begründet.
Wissenschaftler bestreiten allerdings aus verschiedenen (oben genannten) Gründen den Nutzen dieser Methode.

Mitunter hat die Wirksamkeit einer Maßnahme oder eines Medikaments auch etwas mit der persönlichen Einstellung zu tun. Diese Tatsache ist beispielsweise daran erkennbar, dass auch ein Placebo wirken kann.

Wenn du also den Kräften der Natur vertraust und der TCM offen gegenüber stehst, könnte diese Methode etwas für dich sein.

Bleib oder werde gesund und pass gut auf dich auf!

Haftungsausschluss

War dieser Beitrag für dich hilfreich?

Reply