------------ ------------

Mercedes W 126 das beste Auto der Welt

Nach 40 Jahren immer noch das beste Auto der Welt?

So holen wir den lapisblaumetallicfarbenen Mercedes 500 SEL an einem Sommermontag, der sich in eine Herbstwoche verirrt hat. Es ist ein 1982er, der damals in Grundversion 63.845 Mark kostete. In der Datenkarte sind alle Sonderausstattungen aufgezählt – eine lange, eher durchgehende Zahlenreihe, die von 410 (Schiebedach elektrisch, 1.316,45 DM) bis 877 (Leseleuchten im Fond, 113 DM) reicht. Seltsamerweise umfasst sie nicht die Kopfstützen im Fond (Das wäre die 430 zu 186,45 DM gewesen – gerade mit solch mitreißendem Detailwissen bringen Sie wieder so richtig Schwung in erlahmenden Smalltalk bei Weihnachtsfeiern). Jedenfalls kostete der Mercedes 500 SEL mit Extras 86.625,80 DM – ein hoher, gleichwohl angemessener Preis für einen Kraftwagen, der seit 37 Jahren an der Spitze unterwegs ist.

Wegen des niedrigeren Gewichts übertrifft der Fünfliter sogar die Vehemenz des nominell weit stärkeren 450 SEL 6.9. Auch jetzt, da wir sachte Geräuschwerte aufgezeichnet haben, beweist der Mercedes 500 SEL die Kraft aus der Abgrundtiefe des Hubraums. Bei einer Wucht von 405 Newtonmetern sortiert die ohnehin nicht überbesetzte Vierstufenautomatik zum Anfahren normalerweise den zweiten Gang ein, nur auf L wandlert sie im ersten los. So wie nun, was die Traktionsreserven fordert, worauf eine Beschleunigungseile folgt, die einst das Selbstverständnis von Sportwagen ramponieren konnte. Am Start stützt die Anfahrmoment-Stabilisierung die Hinterachse gegen Eintauchen ab, dann prescht der SEL los, erreicht 100 km/h in 8,5 Sekundem, 160 km/h in 20,7. Mehr als die Werte beeindruckt die Beiläufigkeit, in welcher der Mercedes 500 SEL so beschleunigt. Wahre Macht zeigt sich darin, niemals den Eindruck zu erwecken, sie wirklich ausschöpfen zu müssen.

Karosserie

  • Überaus repräsentativer und statusträchtiger Auftritt, der dabei keiner überdimensionierten Abmessungen bedarf
  • Weitläufiges Raumangebot für Fondpassagiere
  • Auch Fahrpersonal reist in angemessener Raumfülle
  • Hervorragende Rundumsicht
  • Einrichtungsstil verzichtet auf Eleganz, die mit wechselnden Moden schwinden könnte

Fahrkomfort

  • Selbst bei hohem Tempo säuselige Geräuschkulisse
  • Fast perfekte Hydropneumatik
  • Formel-1-Champions Lauda, Rosberg und Piquet fuhren W 126 wegen des Komforts

Antrieb

  • Hochkultivierter V8, dabei so vehement wie einst der 6.9
  • Zu absoluter Souveränität entschlossene Automatik

Fahreigenschaften

  • Auch durch verreißsichere Lenkung enorm fahrsicher
  • Späte Übersteuertendenz – ein Drift kommt schon lässig in der Präsidentenparade
  • Seitenneigung steht symbol-politisch für Agilität/Dynamik
  • Knappe Traktion verdeutlicht Kraftpotenzial des Antriebs

Sicherheit

  • ABS, Fahrerairbag und Beifahrer-Gurtstraffer optional
  • Gepanzerte Variante? Gern, und die Rechnung wie immer direkt ans Kanzleramt?

Umwelt

  • Wäre wohl trotz V8 unbelasteter, hielten alle Autos wie der Mercedes 500 SEL 500.000 Kilometer und vier Jahrzehnte

Kosten

  • Sind genug für alle da

Weitere Infos bitte hier klicken


Werbung
————–
Elektroscooter – Roller
———————————-
elektro scooter shopper